Kontakt

 

• Montag: 7:30 - 12:00 Uhr
• Dienstag: 7:30 - 12:00 Uhr
• Mittwoch: 7:30 - 12:00 Uhr
• Donnerstag: 7:30 - 12:00 Uhr
• Freitag: 7:30 - 12:00 Uhr

E-Mail: ms-woerthstr-2@muenchen.de

Schulleiter
Rektor
Dipl. Theol. Univ. Martin Herz-Hüttinger

 

 


 


Das 19. Jahrhundert

 

Von der Genehmigung bis zur Erweiterung

Genehmigung der Errichtung einer Schule an der Wörthstraße durch den Stadtmagistrat; Kosten: 357.500 Mark; erbaut als katholische Konfessionsschule; kirchliche Schulinspektion durch den Stadtpfarrer von St. Johann-Baptist.

28.09.1885

Einweihung der Schule; Eröffnungsreden durch den Inspektor für Volks- und Fortbildungsschulen Ingerle (1876-1887) sowie den Bezirksschulinspektor geistl. Rat Franz-Xaver Hübler (1833-1888).

17.09.1885

Schuleinschreibung: 10 Bubenklassen mit 555 Schülern und 13 Mädchenklassen mit 694 Schülerinnen (= 1249 Schulkinder in der Werktagsschule); 315 SchülerInnen in zehn Sonntags- und Mittwochsklassen (= Feiertagsschule).

Seit 1885

Suppenanstalt und Nachmittagsbetreuung für 110 – 120 Schulkinder; jährlich wurden 14.000 Portionen Suppe gratis ausgegeben; jährliche Schuhaktionen und Weihnachtsbescherungen.

Seit 1886

»Ferienkolonien« in den Sommerferien für notleidende Kinder: Berg am Laim, Landsberg, Hohenwart, Ramsau, Arnsdorf, Adelholzen, Weyarn.

1891

Erweiterungsbau auf 34 Schulsäle; 2147 SchülerInnen in 36 Klassen; Klassendurchschnitt 60 – 70 SchülerInnen (Schuljahr 1893/94).

1891 – 1904

Fortbildungsschule für jugendliche Italiener (2 Klassen), sogenannte »Wanderziegler« aus dem Friaul (Udine).

1894 – 1906

Einrichtung einer Fortbildungsschule (Elementarabteilung) für die dem Gewerbestande angehörigen männlichen Jugend, obligatorisch für alle Sonn- und Feiertagsschulpflichtigen; vollständige Bezirksfortbildungsschule.

1896

Namensänderung: Aus der »Neuen Schule Haidhausen« wurde »Schule an der Wörthstraße«.

1897 – 1907

Einrichtung eines Knabenhorts und eines Lehrlingshorts.

1897 – 1921

Aufteilung der SchülerInnen in eine Knaben- und eine Mädchenabteilung.